k-B2-Jugend MannschaftsfotoNa, läuft doch! Nachdem die Gäste vom Niederrhein beim Stand von 5:1 erkennen mussten, dass in der Rückertstraße keine Punkte verschenkt werden, präsentierte sich der TV Aldekerk als starker Gegner, der nicht umsonst an der Tabellenspitze steht. Dennoch gelang es unserer B2 mit ihrer variablen Deckungsarbeit und geschickten Aktionen, den Angriff der Gäste immer wieder zu stören und Fehler zu erzwingen. All das mit lautstarker Unterstützung der D1/C3 aus der „Südkurve“. Erst kurz vor dem Seitenwechsel konnte Aldekerk erstmals mit einem Tor in Führung gehen (12:13).

Auch in der zweiten Halbzeit stand die Abwehr der ART-B2 bärenstark, griff an und setzte sich beherzt durch. Hellwach und aggressiv kämpften die Jungs um jeden Ball, verschenkten dann aber im Angriff leider einige Bälle leichtfertig. Bis Mitte der zweiten Halbzeit hatte man die Chance zur Sensation und den Tabellenführer Aldekerk am Rande einer Niederlage. Das Abwehrtraining der letzten Trainingseinheiten zahlte sich bereits aus. Dann jedoch konnten die Gäste einige technische Fehler ausnutzen und sich damit eine Fünf-Tore-Führung erarbeiten. Der ART blieb dran, schaffte den Ausgleich aber nicht mehr.

Am Ende dieser spannenden und sehenswerten Partie war den Spielern wie auch dem Publikum sehr klar, was diese Mannschaft zu leisten imstande ist, wenn sie auf überflüssige Individualaktionen verzichtet und stattdessen geschlossen als Team agiert. Das konsequente und konzentrierte Aufbauen und Durchführen von Spielzügen bis zum fokussierten Torwurf blieben das Erfolgsrezept, um starke Gegner aus dem Tritt zu bringen.

Der verhaltene Applaus auf Seiten er Gäste sowie der Wutausbruch des Aldekerker Trainers kurz vor dem Abpfiff ließen erahnen, dass sich dieser 26:29-Sieg (der knappste  der Saison für die Niederrheiner!) anfühlte wie eine Niederlage. Für die B2 war es umgekehrt, in der bislang stärksten Partie der Saison konnte die Mannschaft zeigen, dass sie auf einem sehr guten Weg ist. Weiter so, Jungs!