markus lippersonNach dem Rücktritt von Sven Ludorf als kommissarischer Leiter der Handballabteilung in der vergangenen Woche, hat der Gesamtverein des ART Düsseldorf in Person von Klaus Wischnitzki die Koordination der Handballabteilung übernommen. Am späten Sonntagnachmittag legte der Gesamtverein die neuen Strukturen bis zu den Neuwahlen im Sommer fest.

Die Neuwahlen für die Handballabteilung werden am 03. Juni 2016 um 18 Uhr im Vereinsheim „Unger“ des ART Düsseldorf stattfinden. Bis zu diesem Zeitpunkt wird Markus Lipperson den Posten des kommissarischen Abteilungsleiters übernehmen und ist bis zu den Neuwahlen für sportliche Themen bis zum Einsatz eines neuen sportlichen Leiters zuständig und übernimmt die Gesamtverantwortung für die Organisation. Klaus Wischnitzki, 1. Vorsitzender des ART Düsseldorf, wird bis zu den Neuwahlen als stellvertretender Abteilungsleiter fungieren.

Zudem werden Hans-Joachim Pfeiffer und Peter Gentemann, 2. Vorsitzender des ART Düsseldorf, als kommissarischer Beirat fungieren. Während Pfeiffer sich um alle Verbandsthemen in der Handballabteilung kümmert, ist Gentemann für das Controlling Finanzen als Pate in der Handballabteilung zuständig.

„Wir müssen nun Ruhe in die Handballabteilung bekommen“, sagt Markus Lipperson. „Erste Priorität hat die Installation eines neuen Sportlichen Leiters für die männliche Jugend. Die neue Saison startet bereits nach Ostern. Zudem werden wir nach einem möglichen und geeigneten Kandidaten für den neuen Leiter der Handballabteilung suchen. Nur in der Gemeinschaft sind diese Ziele für alle in voller Zufriedenheit zu lösen.“

„Ich bin sehr froh darüber, dass die langjährigen Mitglieder aus der Handballabteilung Markus Lipperson und Hans-Joachim Pfeiffer die Verantwortung bis zu den Neuwahlen übernommen haben. In Zeiten, in denen es immer schwieriger wird, Mitglieder in Sportvereinen zur ehrenamtlichen Arbeit zu bewegen, kann der ART stolz sein, noch viele fleißige Hände in der Handballabteilung zu haben. Beim spannenden Spiel der 1. Herren am letzten Samstag konnte ich mich bei der Organisation des Spieltages davon überzeugen, wie viele motiviert für das ehrenamtliche Engagement sind und mit Herzblut bei der Sache waren. Auch vor dem Einsatz des Fördervereins ziehe ich den Hut. Ich habe große Zuversicht, dass wir nach all den Turbulenzen auf dem richtigen Weg sind.“ sagt der 1. Vorsitzende Klaus Wischnitzki.

Mit den Damenmannschaften der Handballabteilung hat der 1. Vorsitzende ein Gespräch geführt, die Ergebnisse sind noch offen und werden kurzfristig bekanntgegeben. Der Vorstand ist nach wie vor an einem Verbleib der Damenmannschaften im ART interessiert. Erfreulich ist die Vizemeisterschaft der weiblichen A-Jugend in der Jugendspielgemeinschaft mit dem TV Korschenbroich in der Oberliga Niederrhein.