B1-HSG Refrath-Hand-6Die neue männliche A-Jugend des ART Düsseldorf bekam am Sonntagmittag die Gelegenheit, erste Erfahrungen in der Jugend-Bundesliga Handball (JBLH) zu sammeln. Am Ende musste sich die Mannschaft von Gilbert Lansen bei TuSEM Essen vor 120 Zuschauern in der Sporthalle Margarethenhöhe mit 22:23 (13:14) geschlagen geben. Mit jeweils vier Treffern avancierten in Jan Schiffmann, Moritz Görgen und Jonas Rennings gleich drei Spieler der Schwarz-Gelben zu den erfolgreichsten Torschützen im Team von Gilbert Lansen.

Die Gastgeber dominierten insbesondere die erste Viertelstunde der Partie, konnten so nach ausgeglichenem Beginn (2:2, 4. Minute) über 4:2, 6:3 bis auf 10:4 davon ziehen. Nach exakt 14 Minuten und 23 Sekunden nahm Gilbert Lansen eine erste Auszeit. „Meine Jungs haben rund 15 Minuten gebracht, um sich einzugewöhnen. Wir haben schließlich in dieser Angriffs- und Deckungsformation noch nie zusammen gespielt“, sagte Gilbert Lansen nach dem Spiel. Doch den Sechs-Tore-Rückstand konnte man im zweiten Teil der ersten Halbzeit aufholen. Mario Sobierajski netzte Sekunden vor der Halbzeitsirene zum 13:14-Anschlusstreffer ein.

Im zweiten Durchgang konnten die Gäste aus der Landeshauptstadt die Partie zwar schnell drehen und gingen in der 36. Minute durch einen Treffer von Florian Kristo mit 15:14 in Führung, doch die Zuschauer erlebten eine enge Partie, in der die Gastgeber meist die Nase vorne hatten. Bis zur 54. Minute erspielten sich die Rot-Weißen eine 23:19-Führung. Der ART verkürzte durch Treffer von Florian Kristo per Siebenmeter, Moritz Görgen und Jonas Rennings zwar noch auf 22:23, doch dabei blieb es letztlich.

„Im Angriff ist vieles noch zu statisch und man merkte, dass wir noch nicht so eingespielt sind“, sagte Gilbert Lansen nach dem Spiel. „Das ist nach wenigen Trainingstagen auch noch nicht zu erwarten gewesen.“

Statistik:
TuSEM Essen: Julius Bornkamm, Julian Borchert – Philipp Arens, Fabian Neher (1), Jan Mühlen (1), Marcel Daamen (7), Verio Ahrens (6), Moritz Noah Freitag (2), Noah Kriebietke, David Crowther, Niklas Rolf (1), Moritz Horn (2), Niklas Ingenpass (1),     Lennart Johann Potocki (2)
ART Düsseldorf: Johannes Baumbach, Patrick Spierau – Stephan Ulrichs (1), Jan Schiffmann (4), Florian Kristo (2/1), Mario Sobierajski (1), Moritz Görgen (4), Sebastian Barentzen (1), Paul Skorupa (2), Daniel Zwarg (1), Steffen Prior (2), Oliver Reintjes, Jonas Rennings (4), Tobias Middell
Schiedsrichter: Alexander Barth und Dustin Otto
Zeitstrafen: TuSEM: 6 (3x 2 Minuten) – ART: 6 (3x 2 Minuten)
Siebenmeter: TuSEM: 1/0 – ART: 2/1
Zuschauer: 120