FB_IMG_1460464710405Die C-Jugend des ART Düsseldorf hat am Sonntagnachmittag einen großen Schritt in Richtung Finaleinzug um die Westdeutsche Meisterschaft gemacht. Gegen die JSG NSM-Nettelstedt gewann die Mannschaft von Klaus Näckel und Uwe Close mit 35:25 (21:9). Thierry Greday und Florian Kaulen avancierten zu den erfolgreichsten Schützen der Schwarz-Gelben, die sich später von den rund 400 restlos begeisterten Zuschauern in der Sporthalle an der Rückertstraße völlig zurecht feiern ließen.

„Schon in der Aufwärmphase haben wir gemerkt, dass die Motivation sehr hoch war und die Jungs einfach heiß auf dieses Spiel gegen Nettelstedt waren“, berichtete Uwe Close. Für die Schwarz-Gelben gab es einen Auftakt nach Maß, der ART zog gleich mit 3:0 davon. Die Abwehrformation griff, das Umschalten von Abwehr auf Angriff gleichermaßen. Zwar konnten die Ostwestfalen kurzzeitig bis auf 2:4 verkürzen, doch danach legten die Gastgeber einen fulminanten Zwischenspurt mit einer Serie von 14:0-Toren hin. So führte der ART in der 18. Minute mit 18:2. Dies nutzten die Düsseldorfer Verantwortlichen dafür, um die Spielanteile entsprechend zu verteilen. So ging es mit einer 21:9-Führung in die Halbzeitpause. In der Kabine warnte das Trainergespann die Mannschaft davor nun nachzulassen, die Spannung müsse weiter hochgehalten werden. Die Gäste drehten noch einmal auf, konnten aber weiter auf Distanz gehalten werden. Am Ende feierten die Schwarz-Gelben ihren hochverdienten 35:25-Erfolg, mit dem sie sich eine perfekte Ausgangslage für das Rückspiel am kommenden Sonntag erarbeitet haben.
Aufstellung und Torschützen des ART Düsseldorf im Spiel gegen die JSG NSM-Nettelstedt:
Max Zeidler, Paul Dreyer – Louis Ahlmann, Max Linden, Thierry Greday (7), Tim Schröder (5), Lars Sklomeit, Florian Kaulen (7), Leon Voigt (1), Til Klause (6), Max Wasse (2), Daniel Küpper Ventura (4), Ino Ahrens, Connor Nitzschmann (3)