Meister der Kreise 2015 2016

Für die ART D-Jugendmannschaft der Saison 15/16 stand am vergangenen Wochenende als Meister des Kreises Düsseldorf das Turnier der „Meister der Kreise des Handball Verband Niederrhein“ an. Es ist die inoffizielle HVN Meisterschaft der D-Jugend, welche als Turnier zwischen den 8 Kreismeistern des HVNs ausgespielt wird.  Es war also guter D-Jugend Handball zu erwarten.

Die Vorrunde startete mit dem Spiel gegen die Mannschaft der Bergischen Panther, dem D-Jugendmeister des Bergischen Handballkreises. Die Panther spielten von Beginn an stark auf und bereiteten unseren ART Jungs, den Trainern und den Eltern, zumindest in der ersten Halbzeit, einiges an Kopfzerbrechen. Mit schnellem Passspiel und guter läuferischer Leistung wurde unsere Abwehr häufiger als gewohnt auf die Probe gestellt. Auch das Angriffsspiel lief nicht wie gewohnt rund gegen die agilen und flinken Panther. Mit zunehmender Spieldauer aber stellten sich die Jungs von Benny Daser und Florian Ludorf besser auf die Panther ein und konnten dann zumindest in der zweiten Halbzeit die Weichen klar auf Sieg stellen. Am Ende stand es dann 15:9 für unsere Jungs im ersten Spiel, welches sich später als das schwierigste des Turniers herausstellen sollte.

Nachdem die Panther auf die Bäume gejagt worden waren, warteten die Wölfe Nordrhein auf unsere ART Jungs. Auch diese „Spezies“ bekam gegen unsere Jungs nicht viel zu beißen. Diesmal ging es von Beginn an souveräner zur Sache. Man konnte hier schon mehr vom gewohnten Power-Handball erleben. Die Abwehr hielt dicht, das schnelle kraftvolle Angriffsspiel funktionierte. Die Wölfe wurden immer zahmer und vom starken ART Junghandballer-Rudel mit 15:4 in ihre Höhle zurückgeschickt.

Diese beiden Siege bedeuteten Platz 1 in der Vorrundengruppe und unsere Jungs standen somit im Finale gegen den ersten aus der zweiten Vorrunden-Gruppe. Hier hatte sich die Mannschaft des TV Aldekerk mit drei Siegen ins Finale gespielt. Es schien sich also ein starker Gegner unserer erfolgshungrigen Meute entgegenstellen zu wollen.  Aber in diesem Finale ließen unsere Jungs aber auch gar nichts anbrennen. Schnell war die Lage geklärt. Wie es sich für ein Turnier gehört, kam die beste Leistung zum Schluss. Vor einem stark haltenden Torhüter stand eine kaum zu überwindende Abwehr, das zusammen mit unwiderstehlichem Tordrang führte zu einem klaren 11:2 Finalsieg.

Dem Wanderpokal bleib also (auch dieses Mal) ein weiter Weg erspart, er verblieb einfach dort, wo er am liebsten ist, nämlich beim ART.

Anschließend wurde zusammen mit Spielern, Trainern und Eltern kräftig gefeiert und hoffnungsvoll in die Zukunft geblickt. Hier geht es nun bald darum der D-Jugend Goodbye zu sagen und sich in der C-Jugend für die Verbandsliga im HVN zu qualifizieren.

Für den ART spielten:
Christian Buttermann, Matthis Blum, Emil Kübler, Alexander Schoss, Jonas Perschke, Til Trueson, Leonard Johann, Aaron Möller, Benjamin Ludorf, Björn Peterson, Julius Linden und Alexander Poschacher.

Trainer:
Benjamin Daser und Florian Ludorf.