ART99 vs SC Bayer 05 Uerdingen A1J 27:24 (14:13)

Im zweiten Heimspiel der Saison musste sich die ART99 mit dem altbekannten Gegner aus Uerdingen messen. Bereits vor dem Spiel war aus der Vergangenheit bekannt, dass sich ein stark auftretender Gast vorstellen wird, der nur zu bezwingen sein würde, wenn die Rather den Krefeldern ihr Spiel aufzwingen könnten.

Leider stellte sich vor dem Spiel heraus, dass die Düsseldorfer dann doch nicht auf ihren Kapitän zurückgreifen konnten, da dieser eine Verletzung noch nicht vollständig auskurieren konnte. Somit wurden Umstellungen erforderlich, die den Spielaufbau anfänglich doch erschwerten, auch wenn angesichts der Umstände die Offensivleistung gut gelang. Insbesondere war es der Rückraum des ART, der die defensive Deckung der Gäste oftmals überwinden konnte.
Schwieriger hingegen war es, die Offensive der Gäste zu kontrollieren. Allzu einfach wurde es dem Gegner gemacht, immer wieder den eigenen Kreis anzuspielen oder in die Nahwurfzone vorzudringen, um so leichte Tore zu erzielen. Konsequenter Weise lag daher der Gast zunächst mit 4:7 in Front.

Eine dann vom ART genommene Auszeit zeigten glücklicher Weise Wirkung, sodass der Gastgeber schon bald der Ausgleich und anschließend die Führung erzielte, die mit 14:13 in die Pause gerettet werden konnte.

Zwar gelang es den Düsseldorfern in der zweiten Hälfte zunächst, die Führung leicht auszubauen, jedoch waren immer wieder vermeidbare Fehler dafür verantwortlich, dass das Spiel bis zur Schlussphase offen blieb. Erst nach dem erneuten Ausgleich der Gäste aus Uerdingen zum 23:23 setzte die ART99 zum Schlussspurt an und konnte über Willen und Kampf letztlich den Sieg mit 27:24 erringen.

Ein kämpferisches Spiel, in dem sich der ART jedoch oft um dem eigenen Lohn brachte, indem das Team dann die letzte Konsequenz vermissen ließ, wurde unter dem Strich verdient gewonnen. Zwar zeigte die ART99 spielerisch keine Glanzleistung, jedoch mussten sich die Rather schon kämpferisch viel abverlangen, um die zwei Punkte in Düsseldorf zu halten.

Es zeigte sich wieder einmal, dass die Breite der Liga dann doch sehr ausgeglichen ist, sodass sich mit der Zeit dann wahrscheinlich die Teams mit großem Kader und wenig Verletzungspech in der noch langen Saison durchsetzen werden. Und da ist sicherlich mit dem SC Bayer 05 Uerdingen zu rechnen. Zudem wird es für die junge Truppe des ART zunehmend schwerer, denn aufgrund des derzeitigen Tabellenstands ist nicht davon auszugehen, dass andere Teams die Düsseldorfer unterschätzen.

Bereits am Samstag, 5.11.2016, stellt sich mit der Cronenberger TG um 17:30 Uhr der nächste spielstarke Gegner in der Graf-Recke-Straße vor, der sicherlich nicht aus Wuppertal anreist, um Gastgeschenke mitzubringen.