Am kommenden Sonntag, den 02.04.2017, empfängt die 2. Herrenmannschaft des ART zum Abschiedsspiel von Shogo Mido den Aufsteiger DJK Altendorf 09. Anwurf ist um 17.00 Uhr in der Halle Graf-Recke-Str. 162.

Die Truppe von Trainer Thomas Brilon hat sich im bisherigen Saisonverlauf sehr gut geschlagen und sich nicht zu Unrecht sechs Punkte Vorsprung auf den Vorletzten Uerdingen erarbeitet. Gegen die Uerdinger konnte man zudem letztes Wochenende in einem sogenannten 4-Punkte-Spiel gewinnen, so dass der Klassenerhalt mehr als realistisch erscheint. Hinzu kommt, dass der Leader des Teams, Dorian Schröter, nach mehrmonatiger Verletzungspause nun wieder zur Verfügung steht und die Abwehr dicht hält. Neben Schröter muss man sicherlich auch auf die torgefährlichen Halben Simon Godde und Henning Röser achten, die die Mehrzahl der Tore des A09 erzielen. Schwachpunkt des Teams waren bisher die Spiele gegen die sogenannten Topteams der Liga, da man hier ausschließlich hohe Niederlagen kassierte. So konnte auch der ART im Hinspiel deutlich mit 35:25 gewinnen.

Die Mannschaft von Trainer Gilbert Lansen, der diesmal wieder zusammen mit Uwe Close an der Seite steht, wird am Sonntag personell wieder besser aufgestellt sein, da Jan Lenzen, Daniel Plöger und Shogo Mido wieder ins Team zurückkehren. Fehlen werden weiterhin Andreas Stüsgen, Martin Steinhoff und Moritz Nowakowski, zudem steht aus Studiengründen auch Philippe d’Avoine nicht zur Verfügung. Dafür werden wohl wieder ein bis zwei A-Jugendliche den Kader verstärken. Leider wird Shogo Mido sein letztes Spiel für den ART vor seiner Rückkehr nach Japan bestreiten. Der stets freundliche, engagierte und zuverlässige Japaner wird der Mannschaft in Zukunft sicherlich sehr fehlen. Um Shogo einen positiven Abschied zu bereiten, wird das Team mit Sicherheit mit hoher Motivation ins Spiel gehen, um dieses erfolgreich zu bestreiten. Bei einem Sieg dürfte der Zweiten Platz 3 kaum noch zu nehmen sein, zumal der Viertplatzierte aus Gerresheim ein schweres Auswärtsspiel in Ratingen zu bestreiten hat.